MPR Data Station

MPR Data Station for Calibrations and Signal Output

Die Mikro-Prozess-Refraktometer S103 oder Hi20 liefern ein direktes RI-Signal oder über 4-20mA Ausgang einen mit der Temperatur verrechneten Brix-Wert. In vielen Fällen ist aber ein direkter Konzentrationswert erwünscht. Hier kann durch Einsatz der MPR Data Station eine Kalibration hinterlegt werden, die den dn/dc und den dn/dt Wert (konzentrations- bzw. temperaturabhängiges Brechungsindex-Inkrement) berücksichtigen und die den auf Konzentrationseinheiten umgerechneten Wert liefert.

Eine weitere Anwendung ergibt sich in Fällen, wo sich die Oberflächen der Leitungen langsam belegen. Dafür ist ein programmierbarer Waschzyklus vorgesehen, der automatisch die Reinigung der Prismenoberfläche durchführt. Eine weiter Funktion ist die Ausgabe eines Alarmsignales, sobald gesetzte Ober- oder Untergrenzen überschritten werden.

Die Messwertausgabe kann über einen 4-20mA Ausgang mit einstellbarem Bereich erfordern, der direkt die kalibrierten Konzentrationswerte liefert.